Es geht wieder los!!!

By in
Es geht wieder los!!!

Seit dem 01. Juni 2021 dürfen wir endlich wieder mit entsprechenden Hygieneauflagen loslegen.
Wir freuen uns auf euch.

Wir bitten alle Teilnehmer nach Möglichkeit eine eigene Matte sowie eine großes und ein kleines Handtuch mitzubringen.

Montags:
15.30 h Gymnastik für Ältere mit Maria
17.10 h  Wirbelsäulen- Gymnastik auf dem Sportplatz mit Maria
18.30 h Pilates mit Sigrid
19.00 h Powerfit mit Jessica

Dienstags:
09.30 h Gymnastik auf dem Sportplatz mit Elfriede
17.15 h Rehasport mit Maria
18.00 h Gymnastik auf dem Sportplatz mit Elfriede
18.45 h BBP mit Sigrid

Mittwochs:
17.00 h Gymnastik mit Maria

Donnerstags:
09.00 h Gymnastik auf dem Sportplatz mit Maria
17.15 h Rehasport mit Maria
18.30 h Gymnastik auf dem Sportplatz mit Elfriede
18.45 h TABATA mit Sabine
19.00 h Walking mit Sigrid

Hygienekonzept

für den Turnverein Heiligenloh

Zeitraum: ab dem 30.05.2021

Träger: Turnverein Heiligenloh eV

Ort: Sportplatz, Gymnastikraum und Turnhalle des Turnverein Heiligenloh

Nutzungsvoraussetzungen der Räumlichkeiten

Unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln sind laut § 16 Abs. 1 der niedersächsischen Landesverordnung weiterhin Veranstaltungen zur sportlichen Betätigung in geschlossenen Räumen zugelassen. Die Beschränkung von Personen und Kontakten aus §2 Abs. 1 wird hierbei berücksichtigt. Nach §16 Abs. 2 ist die Ausübung von Kontaktfreien Sport auf dem Sportplatz, bei Gewährleistung von 10m² pro Person zulässig. Hierbei muss auf einen Abstand von 2 Meter zum nächsten Teilnehmer geachtet werden. Je nach aktuellem Inzidenzwert nach §1 a sind unterschiedliche Regelungen zu Kontaktsport und Kontaktfreien Sport getroffen.

Gruppensport drinnen:

Nach §16  Abs. 1 darf bei einer Inzidenz zwischen von über 50 drinnen kein Gruppensport angeboten werden.

Nach $16 Abs. 2 darf bei einer Inzidenz zwischen 35 und 50 drinnen kontaktfreier Sport in beliebig großen Gruppen Sport angeboten werden, solange ein Mindestabstand von 2,00 Meter zwischen den Personen eingehalten wird oder jede Person 10 m² zur Verfügung hat. Außerdem besteht für alle Trainer und alle Volljährigen nach §5 a eine Testpflicht.

Gruppensport draußen:

Nach §16 a Abs. 1 darf bei einer Inzidenz über 50 draußen kontaktfreier Sport durchgeführt werden, solange ein Mindestabstand von 2,00 Meter zwischen den Personen eingehalten wird oder jede teilnehmende Person 10 m² zur Verfügung hat. Außerdem gilt für Volljährige Personen nach §5 a eine Testpflicht.

Nach §16 a Abs. 2 darf bei einer Inzidenz zwischen 35 und 50 draußen Kontaktfreier und Kontaktsport ausgeübt werden, wenn die Personenzahl auf 30 begrenzt ist. Bei größeren gruppen ist ausschließlich Kontaktfreier Sport erlaubt, wobei ein Mindestabstand von 2,00 Meter oder eine Fläche von 10m² pro Person gegeben sein müssen.

Vorbereitung

  • Alle Teilnehmenden des Angebots werden im Vorfeld über die Hygieneregeln informiert und auf die Notwendigkeit der Einhaltung hingewiesen.
  • Alle Übungsleiter und Teilnehmer werden mit dem Inhalt, der Notwendigkeit und der Durchführung dieses Hygienekonzeptes vertraut gemacht und auf die Notwendigkeit der Einhaltung hingewiesen.

Allgemeine Voraussetzungen

  • Die Sportstunden richten sich ausschließlich an Mitglieder des Turnverein Heiligenloh.
  • Es wird eine Anmeldeliste geführt, aus der hervorgeht, wer teilgenommen hat; diese Liste wird 21 Tage gespeichert und bei Bedarf dem Gesundheitsamt zur Verfügung gestellt.
  • Drinnen wird durchgehend ein Mindestabstand von 2,00 Metern zwischen allen Personen eingehalten. Außerdem wird vor Betreten der Gebäude nach §5 a ein Test vorgenommen.
  • Draußen wird beim Betreten des Geländes auf einen Mindestabstand von 2,00 Metern geachtet.
  • Im ganzen Gebäude und auf dem Parkplatz ist ein Mund-Nasen-Schutz (medizinische oder FFP2-Maske) zu tragen. Am eigenen Übungsplatz sowie draußen, bei genügen Abstand, kann auf einen Mund-Nasen-Schutz verzichtet werden.

Gesundheitsvoraussetzungen

  • Personen mit typischen Krankheitssymptomen (Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Luftnot, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinns, Halsschmerzen) dürfen nicht teilnehmen.
  • Falls Personen aus einer besonderen Risikogruppe (insbes. Lungen-, Herz., und Krebserkrankungen) teilnhemen, ist es sinnvoll eine ärztliche Einschätzung vorab einzuholen und auf Wunsch zusätzliche Maßnahmen zu deren Schutz zu ergreifen.
  • Es dürfen nur Personen teilnehmen, die die letzten 14 Tage vor der jeweiligen Übungsstunde keinen Kontakt zu nachweislich COVID-19 Erkrankten hatten.
  • Personen, die sich in einem Risikogebiet (Liste des RKI) aufgehalten haben, dürfen nur teilnehmen, wenn der Aufenthalt mindestens 14 Tage vor Beginn der jeweiligen Übungsstunde lag.

Räumliche Voraussetzungen

  • Es werden nur Räumlichkeiten genutzt, die mind. 10qm Grundfläche pro Person (2 Meter Abstand) bieten. Freiflächen im Außenbereich werden bevorzugt.
  • Auf dem gesamten Gelände ist ein Mund -Nasen-Schutz zu tragen. Ausnahme ist hier der eigene Übungsplatz im Gymnastikraum oder der Sporthalle. Draußen kann bei genügend Abstand darauf verzichtet werden.
  • Fenster sind möglichst dauerhaft geöffnet, ansonsten geschieht alle 60 Minuten eine mindestens fünfminütige Stoßlüftung. Türen stehen möglichst offen.
  • Regeln des Betreibers der Räumlichkeiten müssen beachtet werden.

Verhaltensregeln für Teilnehmende

  • Die gründliche Reinigung der Hände erfolgt
  • zu Beginn des Angebots,
  • regelmäßig vor der Benutzung neuer Sportgeräte.
  • Husten und Niesen erfolgt in ein Taschentuch, welches möglichst sofort entsorgt wird oder in die Armbeuge. Notfalls dreht die Person sich von anderen weg.
  • Körperlicher Kontakt wie Händeschütteln, Umarmungen etc. wird vermieden.
  • Wenn das Risiko des Kontaktes mit erregerhaltigen Materialien (Speichel, benutzte Taschentücher etc.) besteht, müssen Einweghandschuhe getragen werden.
  • Es hält sich möglichst immer nur eine Person in Sanitärräumen auf.
  • Innerhalb von engen Räumen und Fluren bewegen sich alle langsam und achten besonders aufeinander.

Hygienemaßnahmen, die der Veranstalter trifft

  • Die Anwesenheitsliste wird durch eine verantwortliche Leitungsperson geführt.
  • Mindestens alle 60 Minuten, in jeder Pause und vor jeder neuen Veranstaltung wird eine Stoßlüftung bzw. Querlüftung durch vollständig geöffnete Fenster über mehrere Minuten vorgenommen.
  • Sportgeräte oder andere Gegenstände, die von mehreren Personen genutzt werden, werden vor und nach Gebrauch desinfiziert.
  • Desinfektionsmittel und entsprechendes Zubehör werden vom Veranstalter bereitgestellt.

Essen & Trinken

  • Die Teilnehmer der Übungsstunden dürfen ausschließlich selbstmitgebrachte Getränke trinken.
  • Auf Essen wird während der Übungsstunden verzichtet.

Mitbringen

  • Jede*r Teilnehmer*in hat mindestens einen Mund-Nasen-Schutz dabei.
  • Soweit vorhanden bringen die Teilnehmer einen negativen Testbefund oder einen Corona Selbsttest nach §5 a mit. Der Test muss auf der Liste www.bfarm.de/DE/Medizinprodukte/Antigentests/_node.html gelistet sein.
  • Die Teilnehmer*innen bringen ihre eigenen Sportsachen mit. Welche genau das sind, wird zuvor bekanntgegeben. Jede Person nutzt nach Möglichkeit die eigenen Sachen.