Zweite "Open Air" Jahreshauptversammlung des TVH

By in
Zweite "Open Air" Jahreshauptversammlung des TVH

Am Freitag, 09.07.21, versammelten sich etliche Mitglieder des TVH zur Jahreshauptversammlung zum zweiten Mal draußen, vor der Turnhalle, um diese Coronakonform abzuhalten. Thomas Thamm begrüßte die Anwesenden und freute sich über die gute Beteiligung. Er bedankte sich bei Hella und Franz Jürgens sowie bei Sabine Beuke, die wieder einmal viel Zeit und Arbeit in die Abnahme der Sportabzeichen investiert haben. Und das mit gutem Erfolg: So konnten insgesamt 42 Sportabzeichen an die stolzen Absolventen überreicht werden, 22 gingen an jugendliche Sportler, und 20 an Erwachsene. Besonders hervorzuheben: Inge Ehlers errang zum 52. Mal das Sportabzeichen. Und: es gab gleich zwei Familiensportabzeichen in Form einer zusätzlichen Urkunde für die Familien Martens und Perin, da alle Familienmitglieder ihr Sportabzeichen errungen haben – herzlichen Glückwunsch! (Auf dem von Jessica Harms gemachten Foto in der Anlage sind leider nur einige wenige Absolventen zu sehen. Es waren nicht alle da, und nicht alle Anwesenden wollten auf’s Foto. Die allerdings, die auf dem Foto zu sehen sind, sind mit einer Veröffentlichung einverstanden.)

Es folgte der – sehr kurze – Jahresrückblick 2020, den der 1. Vorsitzende Thomas Thamm vortrug. Coronabedingt gab es leider mehr Stillstand und ausgefallene Sportstunden, als Aktivitäten. Gott sei dank ändert sich das jetzt gerade wieder. Wegen eben dieser Ausfälle wurde im letzten Jahr auf die Erhebung der “Spartenbeiträge”, die in gewissen Gesundheitssportsparten zusätzlich erhoben werden, verzichtet. Das wird auch in diesem Jahr 2021 so bleiben. Vor kurzem konnten eine größere Anzahl “Hula-Hoop-Reifen” angeschafft werden, die ab sofort allen Sportgruppen zur Verfügung stehen. Die Ausstattung an unterstützenden Sportgeräten ist inzwischen geradezu immens im TVH, wofür wir auch schon mal von auswärtigen Lehrgangsteilnehmern beneidet werden. Thamm bedankte sich bei den Übungsleitern und Sportlern für ihre Geduld in der trainingsarmen Zeit, es gab erfreulicherweise nur ganz vereinzelt Vereinsaustritte. Die aktuelle Mitgliederzahl beläuft sich auf 770 Sportler, eine immens große Zahl an Sportlern, die hier “in Heiligenloh bewegt werden”.

Anschließend trug Henning Martens den Kassenbericht vor, Einnahmen und Ausgaben hielten sich in etwa die Waage. Die Kassenprüfer bestätigten eine extrem ordentliche Kassenführung und beantragten daraufhin die Entlastung des Vorstandes, die dann auch einstimmig erteilt wurde.

Aus den Sparten kamen Informationen zum aktuellen Stand der Dinge. So freuten sich die “Aqua-Damen” darüber, dass endlich wieder Wassergymnastik und Aqua-Bike-Kurse im Twistringer Schwimmpark angeboten werden, und diese auch recht gut besucht sind. Die Taekwondo-Gruppen konnten teilweise mit ihren jüngeren Sportlern schon wieder etwas eher mit dem Training beginnen. Sie berichteten über ein Online-Taekwondo-Turnier, an dem sie mit Erfolg teilgenommen haben, freuen sich aber schon jetzt wieder “richtige” Turniere besuchen zu können. Die Fußballsparte wächst auch weiter, so kommt nun zu der 1. und 2. Herrenmannschaft eine Damenmannschaft neu dazu, eine sehr erfreuliche Entwicklung. Und Jessica Harms bringt zusammen mit Vanessa Beuke wieder neuen Schwung in den Bereich des Kinderturnens!

Die Wahlen brachten keine Überraschungen: Alte wie Neue zweite Vorsitzende bleibt Helga Diephaus. Oberturnwartin bleibt unverändert Ursula Gerkens, Kinderturnwartin Ute Lange. Gesundheitssportbeauftragte bleibt (meine liebe Frau) Maria Thamm, Fachwartin für Öffentlichkeitsarbeit Gaby Huntemann.

Für besondere Leistungen wurde Gaby Huntemann geehrt, die schon seit 10 Jahren für die Öffentlichkeitsarbeit und den Internetauftritt zuständig ist. Ebenfalls geehrte wurden Franz Jürgens und Marlene Huntemann, die beide schon seit 25 Jahren als Übungsleiter für den TVH zur Verfügung stehen. Besondere Anerkennung erfuhr auch Henning Martens, der das Amt des Geschäftsführers und Kassenwartes seit nunmehr 30 Jahren bekleidet – absolut keine Selbstverständlichkeit und aller Ehren wert! Aber die uneinholbare Spitzenreiterin in der Gruppe der Geehrten ist unsere liebe Elfriede Hotze, die mittlerweile seit fast 50 (!!!) Jahren als Übungsleiterin dem TVH zur Verfügung steht. Sie ist das Gesicht des Vereins und hat maßgeblich dazu beigetragen, dass der Gesundheitssport bei uns derart verwurzelt ist, wie er es eben ist. Und Thamm äußerte die Hoffnung, dass Elfriede uns noch lange erhalten bleibt – sie widersprach nicht.

Aus dem Bereich “Veranstaltungen” wurde berichtet, dass nun wieder die regelmäßigen Radtouren angeboten werden, die auch sehr gut angenommen werden.

Die “Open-Air-Veranstaltung” endete gegen 21:30 Uhr, wobei das Fazit der Teilnehmer war: Auch schön, so unter freiem Himmel.

Thomas Thamm
1.Vorsitzender des TVH